> Yogareise BEST OF

Yogarundreise Best of Marokko

TAROUDANT, FOUM ZGUID, DURCH DIE SAHARA, MHAMID, ZAGORA, OUARZAZATE, TAROUDANT

  • Yoga Wüste

Du liebst das Abenteuer und es ist wieder einmal Zeit für Erholung! Unsere sehr beliebte Yogitrip Best of Marokko Reise bietet viel Zeit zum Entspannen, abwechsungsreiche Routen und intensive Naturerlebnisse. Eine Abenteuerreise durch den wunderschönen Süden Marokkos! Wir besuchen authentische Orte und traumhafte unberührte Landschaften abseits vom Massentourismus. Abgelegene Berberdörfer im Atlasgebirge, Nomadenfamilien in der Wüste, Palmenoasen, exotische Gärten, der goldene Sand der Sahara, die Traumhaften Strände an der Südküste und bunte Basare verschaffen vielfältige Eindrücke. Es erwartet Dich purer Luxus in unseren exklusiven kleinen Hotels, perfekter Service und herrliche traditionelle Gerichte.

Hier findest Du ein Video mit unseren Best of Hotels: https://youtu.be/WHilfZUIdpk

Kraftvolle Yogastunden bei wunderschönen Sonnenauf- und Sonnenuntergängen, entspannende und tiefgreifende Meditationen in außergewöhnlichen Landschaften, herrliches Klima viel Spaß und inspirierende Gespräche versprechen einen erholsamen, inspirierenden Yoga-Abenteuerurlaub.

___________________________________________________________________________

1. Tag: Agadir-Taroudant:

Du wirst von uns am Flughafen in Agadir abgeholt und ins Hotel nach Taroudannt gebracht. (ca. 40 Minuten). 
 Ein Spaziergang gemeinsam mit der österreichischen Reiseleitung am Basar und durch die Altstadt bringen die ersten unverfälschten Eindrücke Marokkos.

Die mittelalterliche Stadt wird auch als klein Marrakech bezeichnet, hat 200.000 Einwohner und ist viel ursprünglicher als Marrakech. Sie ist landwirtschaftliches Zentrum und die Hauptstadt der fruchtbaren Souss-Ebene. 

Die Lehmmauer aus dem 16. Jahrhundert umgibt die ganze Stadt mit einer Höhe von acht Metern. Im Zentrum befindet sich ein wunderschöner belebter Platz mit netten Cafehäusern und Restaurants. Ähnlich wie am Gauklerplatz in Marrakech kann man das Leben der Einheimischen hier gut beobachten. Die Stadt ist für ihre Lederarbeiten, Färbereien und vor allem die Kupferschlägerei (Kessel und kleine Geschirre) sehr bekannt. Sie ist umgeben von Olivenhainen, Orangen-, Zitronen-, Bananen-, und Mandarinenplantagen, sowie Weingärten.

Am Abend Kennenlernen und gemeinsames Abendessen im wunderschönen orientalischen Luxus-Hotel.

2. Tag: Taroudant – Agdez 250 km – ca. 3,5 Stunden

Gestärkt von der ersten Yogastunde und dem reichhaltigen Frühstück führt uns die erste Strecke vorbei an Arganbaumplantagen in das karge, eindrucksvolle Atlasgebirge nach Taliouine. Hier bekommen wir Safrantee serviert und eine kurze Einführung über den Anbau von Safran. Danach geht es über ein beeindruckendes Hochplateau in die Oasenstadt Tazenakht, wo wir in einem netten einheimischen Restaurant gemeinsam ein traditionelles Mittagessen zu uns nehmen (auf Wunsch besichtigen wir eine Kooperative für Berberteppiche) Nach dem Essen fahren vorbei an kleineren Palmenoasen (im Oktober pflücken wir frische Datteln direkt von den Palmen!) und in kurvige Bergstrassen Richtung Agdez einer Palmenoase am Draa Tal. Wir wohnen in einem wunderschönen kleinen Hotel im Palmenhain. (wenn die Gruppe größer ist teilen wir uns auf 2 wunderschöne Hotels die nebeneinander liegen auf - Essen und Yoga findet gemeinsam statt)

3. Tag: Agdez – Mhamid 180 km – ca. 2,5 Stunden

Heute geht es entlang dem Draa Tal – 100 km Palmenwälder ziehen an uns vorüber. Über 2 kleine Bergkämme und schon sind die ersten Dünen sichtbar. Wir erreichen Mhamid das Tor zur Wüste, ein echter Geheimtipp für Offroader. Wir spazieren durch das Dorf, hier gibt es kleine Läden die Schmuck und Waren anbieten die von Saharanomaden gefertigt werden. Wir wohnen in einem exklusiven Kasbah Hotel mit Pool und Wüstenflair im Palmenhain.

4. Tag: Mhamid - Dünen von Chegaga 60 km Offroad – ca. 1,3 Stunden

Heute geht es Richtung Wüste zum Erg Chegaga - ist noch ein unberührtes Wüstengebiet - ein wahrer Geheimtipp! (im Unterschied zum Erg Chebbi - bei Merzouga – fast alle Reiseanbieter mit Bussen wie Neckermann... reisen dort hin da die Asphaltstraße direkt zu den Dünen führt!) Man braucht ein Allradfahrzeug und Gps Daten um zu dem einzigartigen vom Massentourismus verschonten Dünenmeer des Erg Chegaga zu gelangen.

Es kommt Wüstenfeeling auf! 2 Tage Offraod auf der Originalroute der Paris Dakar Ralley.

Wir passieren die letzten Steppengewächse in der Steinwüste, fahren vorbei an Nomadenzelten und Viehherden und nähern uns den mächtigen Sanddünen der Sahara. Wir können unzählige Fatamorganas beobachten und erste Ausläufer der Sandwüste erkennen. Danach fahren wir durch vegetationslose Mondlandschaften mitten in die Wüste hinein. Eine Wüstensafari durch kurvige Sandpisten und die unwirkliche Stille und Weite sind ein unvergleichliches Abenteuer. Wir nähern uns dem  größten Dünengebiet Marokkos, dem Erg Chegaga. Die Stille und die wunderschönen, mächtigen Sanddünen berühren alle Herzen. Mittag erreichen wir unser comfortables Bivouac Camp und beziehen die liebevoll dekorierten Zelt-Hütten. In jeder Hütte  (mit verschliessbarer Tür) gibt es bequeme Betten, Bettwäsche, warme Decken und Handtücher sind vorhanden. Ebenfalls vorhanden Waschräume mit Duschen und Toiletten für Damen und Herren getrennt versteht sich!  Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Kamelritt auf Wunsch (fakultativ). Highlight zum Sonnenuntergang ist eine meditative Wüstenwanderung auf die höchste Düne, Yoga mitten im Sandmeer und eine Wüstenmeditation zum Sonnenuntergang!

Abendessen im romantischen Restaurantzelt, ein unvergleichlicher Sternenhimmel und Trommelmusik am Lagerfeuer runden den Tag ab. 

5.Tag: Erg Chegaga – Zagora 140 km – ca. 2,5 Stunden

Wir beginnen den Tag bei Sonnenaufgang mit Yoga, Atemübungen, kraftvollen Sonnengrüßen, einer Gehmeditation und einem kleinen Naturritual in der Wüste.

Berührt von dieser beeindruckenden Landschaft verabschieden wir uns von der Sahara und fahren Offroad durch die Sand- und Steinwüste hinaus in die Zivilisation. Dann eine kurze Strecke durch typische afrikanische Landstriche mit viel Palmen, vorbei an Berberdörfern aus Stampflehmhütten nach Zagora in ein afrikanisches Lodgehotel in den Palmengärten von Amezrou. Jedes Zimmer eine eigenes Häuschen mit Privatterrasse auf dem Dach und mit Blick ins Palmenmeer.

Mittagessen werden wir im Zentrum der Stadt in einer Pizzeria wo wir anschließend noch ein wenig bummeln und dann in unser Hotel fahren zum Entspannen und Verarbeiten der vielen schönen Eindrücke. 

Zagora hat 45.000 Einwohner, Markttag ist der Mittwoch und der ist ebenso sehenswert wie die netten kleinen Cafes entlang der Durchzugsstraße. Die Oasengärten werden von den Bewohnern zum Eigenbedarf betrieben.

Auf Wunsch organisieren wir einen Rundgang durch die Bewässerungsanlagen und Gärten von Amezrou mit einem Führer (fakultativ). In der Stadt gibt es viele kleine Geschäfte, diese verkaufen die typischen bunten Schaals, Teppiche und Silberschmuck. 


6. Tag: Zagora – Ouarzazate – 170 km – ca. 2,5 Stunden:

Heute folgen wir dem Flußverlauf des Draa-Tals, kilometerlange Palmenoasen ziehen an uns vorbei, wir überqueren einen Bergkamm und erreichen um die Mittagszeit die berühmte Film-Stadt Ouarzazate. Mehrere Filmstudios und die Umgebung boten die Filmkulissen für viele bekannte amerikanische Kinofilme. Wir besichtigen die Atlas Filmstudios (fakultativ, mit Führung in Englisch 5 Euro). 
Den Flair der Filmstadt mit Charme können wir am Hauptplatz im Zentrum der Stadt genießen. Hier wohnen wir in einem sehr schönen Kasbahhotel in den Bergen.

7. Tag: Ouarzazate – Taroudannt - 250 km - ca. 3 Stunden:

Nach dem Frühstück und der letzten gemeinsamen Yogastunde geht es zurück über Tazenakht nach Taliouine, nach Taroudant ins Luxus Hotel mit Pool. 

Freier Nachmittag für Einkäufe am Souk, Stadtspaziergänge oder Erholung im Hotel.

Abendessen im Hotel

8. Tag: Taroudannt:

Frühstück im Hotel, freie Zeit und eigenständiger Transfer zum Flughafen.

___________________________________________________________________________

Tägliche Yogapraxis: 

Täglich üben wir Yoga. Belebende Hatha-Yogapraxis, Vinyasa, Pranayama und Meditation.

 
Am Ankunftstag und Abreisetag findet kein Yoga statt.
 In der Wüste findet Yoga je nach Witterungsverhältnissen statt.

9 Yogaeinheiten insgesamt

___________________________________________________________________________

Yogareise Best of Marokko durch die Sahara:

Die Reisekosten betragen  im DZ/HP € 1.190,- EZ-Zuschlag  € 220,-- Hochsaisonaufschlag: die Reisekosten für  unsere Weihnachtsreise von 19.12. - 26.12.16 betragen € 1.390,-.

Auf Wunsch kann Vollpension dazu gebucht werden: Aufpreis € 200,- (Wasser und je ein alkoholfreies Getränke sind mittags und abends inkludiert)

Die Reisekosten beinhalten:

  • - Flughafen-Transfer in Marokko bei der Ankunft
  • - Transport auf der Yogareise 
in Jeeps
  • - 6 Nächte Halbpension im Doppelzimmer in sehr schönen luxuriösen Hotels (EZ-Zuschlag € 220,-- bei allen Einzelbuchungen
 - halbes DZ auf Anfrage)                               
  • - 1 Übernachtung HP im Bivouaccamp, Doppelbelegung (Aufzahlung für eine EZ-Hütte € 30,-).  Wir schlafen in komfortablen Hütten auf bequemen Betten mit Matratzen; Bettwäsche, Decken, Kopfpolster und Leintücher sind vorhanden.
                                                                                 
  • - Yogaunterricht, Atemübungen und Meditationen (9 Yogaeinheiten insgesamt)                                                                               
  • - Wüstensafari mit firmeneigenen Jeeps
  • - österreichische Reiseleitung  
  • - Überraschungsgeschenk!

Nicht im Preis inbegriffen: 

  • - Flugkosten
  • - Flughafentransfer bei der Abreise in Marokko (ca. 25 Euro)
  • - Getränke, Alkohol
  • - Eintrittsgelder
  • - Besichtigung Atlas Filmstudios (5 Euro)
  • - Unfall- und Rücktransport Versicherung.
  • - Yogamatten: Wir verleihen auf Wunsch Reise-Yogamatten (1,3mm) die Leihgebühr € 15,--bitte mit den Reisekosten überweisen

___________________________________________________________________________

3 Verlängerungstage in Marrakech, die Reisekosten betragen: für 2 Nächte DZ/FR € 260,- (EZ-Zuschlag € 40,-)

Die Reisekosten beinhalten:

  • - Transfer von Taroudant nach Marrakech nach dem Frühstück
  • - 2 Nächte in einem schönen Riad in der Medina DZ/FR. (EZ- Zuschlag € 40,)

nicht im Preis inbegriffen: 

  • - Flughafentransfer,
  • - Yogapraxis, 
  • - Besichtigungen Bahia Palast, Koutubia Moschee, Saadier Gräber und Medersa Ben Youssef mit einem deutschsprachigen Guide fakulativ (fakultativ € 70,-)

Hier buchst Du direkt beim Veranstalter!

Und Du bekommst dafür ein Überraschungsgeschenk!

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Reisebeginn, bei Anfragen auch kurzfristig 



 

BEST OF MARROKKO NEU ab 2018

1. Tag: Flughafen Agadir – Douira (Nationalpark Souss Massa) 45 km – ca 45 min.

Du wirst von unserem Fahrer am Flughafen in Agadir abgeholt und in unser wunderschönes Hotel Tiger Lounge am Atlantik gebracht. Wenn alle unsere Zimmer belegt sind gibt es zusätzliche Zimmer in einer schöne Privatvilla im Nachbardorf (5 min. entfernt).

Nach der Ankunft Entspannung bei einem Begrüßungscocktail auf der Hotelterrasse mit Meerblick!

Nachdem es viele unterschiedliche Ankunftszeiten gibt, verbringen wir den Anreisetag gemeinsam im Hotel. Die herrlichen kilometerlangen Strände laden ein zu einer kleinen Wanderung.

Beim gemeinsamen Abendessen kennen lernen.

2. Tag: Douira – Nationalpark Souss Massa

Nach einem reichhaltigen Frühstück spazieren wir an einen romantischen Sandstrand zur Yogapraxis und Meditation am Meer. Mittagessen in der Tigerlounge.

Für Wanderbegeisterte und Naturliebhaber gibt es am Nachmittag eine 2 stündige Führung/Wanderung im Nationalpark mit einem einheimischen deutschsprachigen Guide (Einführung in die Pflanzen- und Tierwelt Marokkos) Das tief gelegene Küstengebiet im Nationalpark besteht aus mehreren vereinzelten Wasserlagunen hier gibt es 275 verschiedene Vogelarten! Etliche Säugetiere leben hier, wie Mhorrgazellen, Mendesantilopen, nordafrikanischer Strauß, Honigdachs, Atlashörnchen und Fischotter.

Oder freier Nachmittag für Strandspaziergänge oder verweilen und entspannen im Hotel.

Grillabend in der Tiger Lounge!

3. Tag: Douira – Ouarzazate 290 km – 3,6 Stunden

Sehr früh geht es heute los zur Jeepsafari auf Sandpisten direkt an der beeindruckenden Atlantikküste. Weiter geht die Fahrt vorbei an Orangen-, Zitrus- und Bananan- Plantagen. Eine abwechslungsreiche Route führt durch die mit Argan Bäume bewachsenen Hänge des Antiatlas in das Oasendorf Taliouine. Hier bekommen wir leckeren Safrantee serviert und eine kleine Einführung über den Anbau von Safran. Dann vorbei am Jebel Siroua (schönes Wandergebiet) über ein karges Hochplateau in die Kleinstadt Tazenakht, wo wir in einem traditionellen Restaurant gemeinsam Mittagessen (auf Wunsch besichtigen wir eine Kooperative für Berberteppiche). Anschließend führen uns wunderschöne Serpentinen durch den Hohen Atlas in die berühmte Filmstadt Ouarzazate.

Mehrere Filmstudios und die Umgebung boten die Filmkulissen für viele bekannte amerikanische Kinofilme (Kundun, Königreich der Himmel, Krieg der Sterne, Babel, die Päpstin....) Auf Wunsch Besichtigung der Atlas Filmstudios (fakultativ 5 Euro p. P., mit Führung in Englisch). Die Filmstadt mit Charme werden wir bei einem Cafe am Hauptplatz im Zentrum der Stadt genießen. Hier wohnen wir in einem sehr schönen Kasbah Hotel in den Bergen. 

4. Tag: Ouarzazate – Mhamid 210 km – 2,6 Stunden

Nach einer kraftvollen Yogastunde und einem stärkenden Frühstück reisen wir über Bergkämme, durch beeindruckende Canyons im Hohen Atlas hinunter ins Tal und folgen dem Flußverlauf des Draa. Verfallene erdfarbige Kasbahdörfer, Dattelpalmenhaine und Schafhirten mit Vieh ziehen an uns vorbei. Nach einer Cafepause in Agdz geht es weiter nach Zagora einer modernen Stadt mit schönen Geschäften und einer sehr guten Konditorei mit Cafe wo wir wieder pausieren! Erste kleine Sanddünen tauchen jetzt auf Richtung Mhamid.

Hier wohnen wir in einem luxuriösen Hotel mitten im Palmen- und Dünenmeer mit Pool und Yogatempel.

5. Tag: Mhamid – Erg Chegaga (Wüste) 60 km Piste– 1,3 Stunden

Es kommt Wüstenfeeling auf! 2 Tage Offraod auf der Originalroute der Paris Dakar Ralley.

Wir passieren die letzten Steppengewächse in der Steinwüste fahren vorbei an Nomadenzelten und Viehherden und nähern uns den mächtigen Sanddünen der Sahara. Wir werden unzählige Fatamorganas beobachten und erste Ausläufer der Sandwüste erkennen. Es geht weiter Offroad durch vegetationslose Mondlandschaften mitten in die Wüste hinein. Die Wüstensafari führt durch kurvige Sandpisten, es zeigt sich ein abwechslungsreiches Farbenspiel. Unberührte weite Landschaften werden sichtbar – Abenteuer pur. Wir nähern uns dem größten Dünengebiet Marokkos, dem Erg Chegaga. Die Stille und die wunderschönen, mächtigen Sanddünen berühren alle Herzen. Mittag erreichen wir ein romantisches Bivouac Camp und beziehen die liebevoll dekorierten Häuschen. Das Essen wird uns im gemütlichen Nomadenzelt serviert! Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Kamelritt auf Wunsch (fakultativ). Highlight zum Sonnenuntergang ist eine meditative Wüstenwanderung auf die höchste Düne und eine Wüstenmeditation. 

Der unvergleichliche Sternenhimmel und afrikanische Trommelmusik am Lagerfeuer runden den Tag ab.

Wir übernachten in komfortablen Hütten mit bequemen Betten. Kopfpolster, Decken und Leintücher sind vorhanden. Es gibt Waschbecken, Toiletten und Duschmöglichkeiten.

6. Tag: Erg Chegaga – Zagora 130 km – 2,3 Stunden

Wir beginnen den Tag bei Sonnenaufgang mit Yoga, Atemübungen, kraftvollen Sonnengrüßen, einer Gehmeditation und einem kleinen Naturritual in der Wüste.

Berührt von dieser beeindruckenden Landschaft verabschieden wir uns von der Sahara und fahren Offroad durch die Sand- und Steinwüste hinaus in die Zivilisation. Dann eine kurze Strecke durch typische afrikanische Landstriche mit Palmen vorbei an Berberdörfern aus Stampflehmhütten nach Zagora in ein afrikanisches Lodge Hotel in den Palmengärten von Amezrou. Jedes Zimmer ein eigenes Häuschen mit Privatterrasse auf dem Dach oder vor der Tür und Blick ins Palmenmeer.

Mittagessen werden wir im Zentrum der Stadt in einem netten Restaurant. Anschliessend bleibt noch ein wenig Zeit zum bummeln.

Zagora hat 45.000 Einwohner, Markttag ist der Mittwoch und der ist ebenso sehenswert wie die netten kleinen Cafes entlang der Durchzugsstraße. Die Oasengärten werden von den Bewohnern zum Eigenbedarf betrieben.

Auf Wunsch organisieren wir einen Rundgang durch die Bewässerungsanlagen und Gärten von Amezrou mit einem Führer (fakultativ). In der Stadt gibt es viele kleine Geschäfte, diese verkaufen die typischen bunten Schaals, Teppiche und Silberschmuck. 


7. Tag: Zagora – Taroudant  260 km – 3,7 Stunden

Heute starten wir wieder früh am Morgen die Route führt dem Draa Tal entlang nach Agdz und zurück über das Hochplateau nach Tazenakht und Taliouine. Am frühen Nachmittag erreichen wir das luxuriöse Hotel mit Pool, wo wir Mittagessen und danach bleibt Zeit zum baden, entspannen und verarbeiten der vielen schönen Eindrücke.

Am späten Nachmittag besichtigen wir Taroudant. Ein Spaziergang mit der Reiseleitung am Basar und durch die Altstadt bringt unverfälschte Eindrücke Marokkos. Die mittelalterliche Stadt wird auch als klein Marrakech bezeichnet, hat 200.000 Einwohner und ist viel ursprünglicher als Marrakech. Sie ist landwirtschaftliches Zentrum und die Hauptstadt der fruchtbaren Souss-Ebene. Die Lehmmauer aus dem 16. Jahrhundert umgibt die ganze Stadt mit einer Höhe von acht Metern. Im Zentrum befindet sich ein wunderschöner belebter Platz mit netten Cafehäusern und Restaurants. Ähnlich wie am Gauklerplatz in Marrakech (Märchenerzähler und Schlangenbeschwörer) kann man das Leben der Einheimischen hier gut beobachten. Die Stadt ist für ihre Lederarbeiten, Färbereien und vor allem die Kupferschlägerei (Kessel und kleine Geschirre) sehr bekannt. Sie ist umgeben von Olivenhainen, Orangen-, Zitronen-, Bananen-, und Mandarinenplantagen, sowie Weingärten. 

8. Tag: Taroudant – Flughafen Agadir 55 km - 45 min 

Frühstück im Hotel, freie Zeit und eigenständiger Transfer zum Flughafen. Wir organisieren gerne Sammeltransfers mit unserem Fahrer oder Taxis je nach Abflugzeiten. (ca. 25 Euro p. P.)

 

Yogareise Best of Marokko durch die Sahara:

Die Reisekosten betragen  im DZ/HP € 1.190,- EZ-Zuschlag  € 220,-- Hochsaisonaufschlag: die Reisekosten für  unsere Weihnachtsreise von 18.12. - 25.12.17 betragen € 1.390,-.

Auf Wunsch kann Vollpension dazu gebucht werden: Aufpreis € 200,- (Wasser und je ein alkoholfreies Getränke sind mittags und abends inkludiert)

Die Reisekosten beinhalten:

  • - Flughafen-Transfer in Marokko bei der Ankunft
  • - Transport auf der Yogareise 
in Jeeps
  • - 6 Nächte Halbpension im Doppelzimmer in sehr schönen luxuriösen Hotels (EZ-Zuschlag € 220,-- bei allen Einzelbuchungen
 - halbes DZ auf Anfrage)                               
  • - 1 Übernachtung HP im Bivouaccamp, Doppelbelegung (Aufzahlung für eine EZ-Hütte € 30,-).  Wir schlafen in komfortablen Hütten auf bequemen Betten mit Matratzen; Bettwäsche, Decken, Kopfpolster und Leintücher sind vorhanden.
                                                                                 
  • - Yogaunterricht, Atemübungen und Meditationen (8 Yogaeinheiten insgesamt)  
  • - Wüstenmeditation, Gehmeditation, Mandala, Mantrasingen
  • - Wüstensafari mit firmeneigenen Jeeps
  • - österreichische Reiseleitung  
  • - Überraschungsgeschenk!

Nicht im Preis inbegriffen: 

  • - Flugkosten
  • - Flughafentransfer bei der Abreise in Marokko (ca. 25 Euro)
  • - Getränke, Alkohol
  • - Eintrittsgelder
  • - Besichtigung Atlas Filmstudios (5 Euro)
  • - Unfall- und Rücktransport Versicherung.
  • - Yogamatten: Wir verleihen auf Wunsch Yogamatten die Leihgebühr € 15,--bitte mit den Reisekosten überweisen